Regelmäßige Verhütungsmethoden

Die Pille danach ist keine regelmäßige Verhütungsmethode.

Nach der Anwendung der Pille danach ist es sinnvoll, darüber nachzudenken, welche regelmäßige Verhütung Sie künftig anwenden werden.

Wenn Sie ein Problem mit Ihrer üblichen Verhütungsmethode hatten, kann jetzt der richtige Zeitpunkt sein, ein anderes Verhütungsmittels in Erwägung zu ziehen, das besser zu Ihnen passt.

Sie haben eine große Auswahl an Verhütungsmitteln: Barrieremethoden, hormonelle Verhütungsmethoden, Spirale und Sterilisation. Einige Methoden werden nachstehend vorgestellt.

Kondom für den Mann
Kondom für den Mann

Was ist das?

Bildet eine Barriere, die das Sperma (und die meinsten sexuell übertragbaren Krankheiten) nicht in Ihren Körper gelangen lässt

Anwendung

Bei jedem Geschlechtsverkehr anzuwenden

Kondom für die Frau
Kondom für die Frau

Was ist das?

Bildet eine Barriere, die das Sperma (und die meinsten sexuell übertragbaren Krankheiten) nicht in Ihren Körper gelangen lässt

Anwendung

Bei jedem Geschlechtsverkehr anzuwenden

Verhütungskappe und Diaphragma
Verhütungskappe und Diaphragma

Was ist das?

Rundes Latex- oder Silikonhütchen, das den Muttermund verschließt. Muss zusammen mit einem Spermizid verwendet werden

Anwendung

Bei jedem Geschlechtsverkehr einzusetzen (kann bereits einige Stunden zuvor eingesetzt werden)

Verhütungsschwamm
Verhütungsschwamm

Was ist das?

Ein runder Schwamm aus weißem Plastikschaum, der den Muttermund verschließt und eine spermienabtötende Substanz enthält

Anwendung

Bei jedem Geschlechtsverkehr einzusetzen (kann bereits einige Stunden zuvor eingesetzt werden)

"Die Pille"

Was ist das?

Hormontabletten. Wenn Sie mit der Einnahme der Pille beginnen oder ihre Einnahme fortsetzen, tun Sie dies ab dem Tag nach der Einnahme von ellaOne®

Anwendung

Einmal pro Tag, täglich.

Verhütungsspritze
Verhütungsspritze

Was ist das?

Injektion eines empfängnisverhütenden Hormons

Anwendung

Eine Injektion alle drei Monate

Intrauterinpessar (Spirale)
Intrauterinpessar (Spirale)

Was ist das?

Ein T-förmiger Körper, der in die Gebärmutter eingesetzt wird. Zwei Arten: Hormonspirale oder Kupferspirale

Anwendung

Schützt nach dem Einsatz 3 bis 10 Jahre je nach Art der Spirale

Vaginalring
Vaginalring

Was ist das?

Kleiner, biegsamer Hormonring, der in die Vagina eingesetzt wird

Anwendung

Ring einsetzen. 3 Wochen warten. Ring herausnehmen. 1 Woche warten. Wiederholen.

Verhütungspflaster
Verhütungspflaster

Was ist das?

Ein dünnes Hormonpflaster

Anwendung

Pflaster wird einmal pro Woche ausgewechselt

Verhütungsimplantat
Verhütungsimplantat

Was ist das?

Ein kleines Stäbchen, das in den Oberarm eingesetzt wird und Hormone freisetzt

Anwendung

Schnelles Einsetzen, Wirkung hält bis zu 3 Jahre

Sterilisation
Sterilisation

Was ist das?

Die Eileiter bei der Frau bzw. die Samenleiter beim Mann werden verklebt oder durchtrennt.

Anwendung

Wird einmal durchgeführt

Spermizide
Spermizide

Was ist das?

Cremes, Emulsionen, Gels und Zäpfchen, die in die Vagina eingeführt werden. Verbesserte Wirkungsweise zusammen mit anderen Barrieremethoden

Anwendung

Jedes Mal beim Geschlechtsverkehr anzuwenden

Einige dieser Methoden können für Sie nicht geeignet sein. Für umfassende Informationen zu Verhütungsmethoden reden Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Denken Sie daran, dass nur ein Kondom Sie vor den meisten sexuell übertragbaren Infektionen, einschließlich HIV schützt. Andere Verhütungsmethoden bieten keinen diesbezüglichen Schutz. Wenn Sie sich um sexuell übertragbare Infektionen Sorgen machen, reden Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker.

Es gibt auch eine Reihe anderer “natürlicher Methoden” wie beispielsweise den Coitus interruptus und Methoden zur Bestimmung der fertilen Tage (Knaus-Ogino-Methode, Billings- und Temperatur-Methode). Diese Methoden haben sich als weitgehend unzuverlässig herausgestellt.