Unfälle passieren. Das sollten Sie nach ungeschütztem Geschlechtsverkehr tun:

Ungeschützter Geschlechtsverkehr bedeutet, dass Sie schwanger werden und ein Kind bekommen könnten. Hatten Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr?

  • Ist das Kondom abgerutscht oder gerissen?
  • Haben Sie vergessen:
– Die Antibabypille zu nehmen?
– Ihren Vaginalring einzusetzen?
– Ihr Verhütungspflaster aufzukleben?
  • Sind Ihr Diaphragma oder Ihre Verhütungskappe verrutscht oder haben Sie vergessen, sie zu benutzen?
  • Hat Ihr Partner sich nicht rechtzeitig zurückgezogen?
  • Haben Sie vergessen, zu verhüten?
  • Wurden Sie zu Geschlechtsverkehr ohne Verhütung gezwungen?

Wenn Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten, könnten Sie schwanger werden.

Es gibt keine völlig sicheren Tage in Ihrem Zyklus, an denen Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr haben und sicher sein können, nicht schwanger zu werden.

Wenn dies für Sie nicht der richtige Zeitpunkt ist, ein Kind zu bekommen, können Sie eine Notfallverhütung anwenden, wenn Sie schnell handeln.

Gehen Sie kein Risiko ein, wenn Sie nicht schwanger werden möchten.

Die Pille danach ist in Apotheken erhältlich.

Dies ist oftmals der schnellste und bequemste Weg, sich ein Präparat zur Notfallverhütung zu beschaffen. Es gibt keinen Grund, sich zu schämen. Das Apothekenpersonal hat täglich mit den verschiedensten sensiblen Situationen zu tun. Es die Aufgabe der pharmazeutischen Fachpersonen, diese Situation für Sie so stressfrei wie möglich zu gestalten.

Sie erhalten die Notfallverhütung auch von einem Arzt.