10 wichtige Dinge, die Sie über die orale Notfallverhütung und ellaOne® wissen sollten

  • 1

    Wenn Sie ungeschützten Geschlechtsverkehr hatten und der Zeitpunkt für Sie nicht günstig ist, ein Kind zu bekommen, ist es in Ordnung, wenn Sie eine Notfallverhütung in Erwägung ziehen. Ungeschützter Geschlechtsverkehr oder Verhütungspannen können jedem passieren.

  • 2

    Handeln Sie schnell. Die Notfallverhütung ist dann am wirksamsten, wenn sie so schnell wie möglich, am besten innerhalb von 24 Stunden nach dem ungeschützten Geschlechtsverkehr angewendet wird.

  • 3

    Das Wirkprinzip von ellaOne® liegt in der Verzögerung des Eisprungs. Dieser wird so lange verschoben, bis keine befruchtungsfähigen Spermien mehr im Körper sind, die eine Empfängnis herbeiführen könnten.

  • 4

    ellaOne® ist die einzige Pille danach, die auch dann eine Schwangerschaft verhindern kann, wenn Sie kurz vor dem Eisprung stehen – der Phase, in der das Risiko am höchsten ist, schwanger zu werden.

  • 5

    ellaOne® ist in der Europäischen Union und somit auch in Österreich für die rezeptfreie Abgabe in allen Apotheken zugelassen.

  • 6

    ellaOne® ist geeignet für gebärfähige Frauen jeder Altersgruppe und wird gut vertragen.

  • 7

    ellaOne® wird in Form einer einzelnen Tablette eingenommen. Sie ist für eine sporadische Anwendung gedacht und ersetzt keine regelmäßige Verhütungsmethode.

  • 8

    Wenn Sie nach der Anwendung von ellaOne® Geschlechtsverkehr haben möchten, sollten Sie bis zu Ihrer nächsten Periode unbedingt eine Barrieremethode (z.B. ein Kondom) verwenden.

  • 9

    Die Pille danach führt nicht zu einem Schwangerschaftsabbruch. Ihr Wirkmechanismus liegt in der Verzögerung bzw. Hemmung des Eisprungs. Wenn Sie schwanger sind, ist es zu spät für eine Notfallverhütung. ellaOne® hat keinen Einfluss auf eine möglicherweise bereits bestehende Schwangerschaft.

  • 10

    Lesen Sie die Hinweise in der Gebrauchsinformation (Packungsbeilage) vor der Einnahme von ellaOne® stets sorgfältig durch und lassen Sie sich vom Apothekenfachpersonal beraten.